vita

Marcus Beuter wurde 1968 in Wuppertal geboren.

Er ist examinierter Altenpfleger und hatte über 20 Jahre in der stationären und ambulanten Pflege – davon viele Jahre in leitender Position – gearbeitet.
Er hat die Gewaltfreie Kommunikation bei Armin Torberbecke erlernt und ist zertifizierter TRE®-Provider.

Beuter ist Klangkünstler, Improviser und Komponist elektroakustischer Musik.
Im Fokus seiner Arbeit stehen field recordings, die er auf Reisen durch Afrika, Asien, Europa, Nord- und Südamerika aufnimmt. Hinzu kommen diverse Interviewprojekte zu sozialen Themen und der Rezeption verschiedener Kulturen.
Er spielt in verschiedenen Ensembles und als Solist und tritt mit Künstlern verschiedener Genres auf. Beuter ist Mitglied der internationalen Künstlergruppe SINTOS.
Konzerte gab er in Europa, Brasilien, Iran und Armenien, Workshops im Iran, Armenien, Berg-Karabach, Bolivien, Bosnien-Herzegowina, Tschechische Republik, Slowenien und Deutschland.
Seine Kompositionen wurden auf Festivals in Europa und Nordamerika präsentiert, seine Installationen neben Deutschland auch in Armenien und Georgien gezeigt.
Er koordinierte und organisierte verschiedene Großprojekte wie das Soziale Kunstwerk bielefelder SCHWÄRME mit 800 Teilnehmern.
Beuter ist Mitbegründer des Labels fragmentrecordings und im Vorstand der Cooperativa Neue Musik.

Liveperformances:
Europa, Armenien, Iran, Brasilien

Künstlerresidenzen

Art and Cultural Studies Laboratory, Armenien
Dezember 2011/Februar 2012
AKOS, Armenien
July/August 2013
Sustainable Bolivia
Novemere/Dezember 2018

Workshops
field recording
Slowenien, Bosnien-Herzegowina, Deutschland

Zuhören
Bosnien-Herzegowina, Deutschland

TRE®
Bolivien, Deutschland

Gewaltfreie Kommunikation
Bolivien

gegenseitig
Deutschland

ganzheitliche Pflege
Tschechien

Zuhören und Stimmimprovisation mit Laureline Koenig
Armenien, Berg-Karabach, Iran

Interviewprojekte
leap second
Frankreich, 2013
Grenzen und Träume
Europa, Georgien, Armenien, 2011/12
Life in Indonesia
Indonesien, 2008
Meeting people
Laos, Vietnam, 2005
The future
USA, 2001/02

Klanginstallationen, fixed media Kompositionen und Filmkompositionen (Auszüge)
subversiv 2017
Stapelmusik 2016
concerto a quattro 2015
forgotten 2015
schmerz 2014
the quest 2013
in the building 2013
track 2012
little hums of bangladesh 2012
sound lines 2011/2012
auguries of innocence 2011
sitting in a glass house – skimming stones 2011
rhethororio 2011
eterna presenta – alla presenza del vesuvio 2011
urban interventions – headphone travels no 1 2011
celebration dub 2010
squaring the circle 2010
erba che canta – il suono segreto della natura 2010
letzte nacht 2010
kelimutu 2010
spiegelungen – bilder einer klangreise 2009
überdruck 2009
keep it clean and tidy 2009
faszination maschine – der mensch in der reflektion 2009
die kunst – das leben 2008
der letzte tanz 2007
panta rhei 2007
robert 2006
eisen 2006
im namen der lippischen rose 2006
fragments of new york 2005

Festivals
Dortmunder Kammermusikfestival, Deutschland 2016
Sintorama, Deutschland 2016
Klangzeitfestival, Deutschland 2016
HanseLIVEARTWorks, Estland 2015
Ensemblia, Deutschland 2015
Divadelni Flora, Tschechien 2014
Experi-MENTAL Festival, USA 2014
Fest i Nova’13, Georgien 2013
Organism of sound – sound of organism, Slovenien 2013
soundproof, Scottland 2013
PNEM Sound Art Festival, NL 2012
Le Off Avignon, Frankreich 2012
NoiseFloor Festival, Staffordshire, England 2011
Hilltown New Music Festival, Irland 2011
Diagonale, Bielefeld, Deutschland 2006 / 2008 / 2010
soundgate, Aalborg, Dänemark 2010
Zeppelin, Barcelona, Spanien 2009
Filmfestival Miden, Kalamata, Griechenland 2009
Lange Nacht der Museen, Bielefeld, Deutschland 2006 – 2011
Lange Nacht der Kunst, Gütersloh, Deutschland 2011 / 19
Lange Nacht der Musik Münster, Deutschland 2010
plattform #7 [no budget], Tübingen, Deutschland 2009

Organisation von Festivals and Sozialen Kunstwerken
bielefelder SCHWÄRME 2014
5. Diagonale 2013