chronomania

-eine audio-visuelle Performance über das Aufhalten, Dehnen, Beugen , Beschleunigen und Fließen der Zeit-

…die Zeit ist eine messerscharfe Klinge und seziert die Ewigkeit, jede Minute ein Schnitt, ein Schnitt, um sich zu retten….(Alessandro Baricco : Land aus Glas)

In der persönlichen Auseinandersetzung mit Tempo und Zeit lassen wir in dieser Performance filmische Sequenzen, experimentellen Gesang, Textfragmente , Stimmimprovisationen , weltweit aufgenommene , verfremdete und zu neuen Raumklängen zusammengesetzte O-Töne zu einem surreal – assoziativen Verwirrspiel verschmelzen. Als Licht- und Schattenquelle dienen dabei einzig die Filmprojektionen im Kinosaal des Filmhauses. Im Foyer empfängt den Besucher eine Audio-Videoinstallation.

Klang Marcus Beuter

Gesang / Stimme Beate Kortenkamp

Film / Stimme René Eschengerd

Stimme im Film Anna Bella Heinemann

Kostüme /Ausstattung Dirk Otterstedde

Konzept / Regie Olga-Elena Ost

 

Am Samstag, den 25.4. ab 19.00 Uhr zu jeder vollen Stunde im Filmhaus

August-Bebel-Str. 94

33602 Bielefeld